Flight Operations Department

Flugplan

 

Beim Ausfüllen eines Flugplans hast du verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl auf den Feldern, welche es auszufüllen gilt.

Eine Erläuterung zu allen Feldern findest du unten. Solltest du weitere Fragen haben, kann dir der Eurocontrol Flugplan Guide weiterhelfen:
https://contentzone.eurocontrol.int/FPL/

7. aircraft ident.

Folgende Informationen sind möglich

  • Immatrikulation des Flugzeuges (z.B. HBTVZ)
  • ICAO Kennung der Firma, welche das Flugzeug betreibt, gefolgt von einer Flugnummer (z.B. EZS402G)
  • Militärische Rufzeichen (z.B. SUI107)

 

8. flightrules

Dieses Feld beschreibt die Flugregeln, nach welchen der Flug stattfindet.

  • I : IFR - Der Flug wird während der gesamten Zeit unter Instrumentenflugregeln durchgeführt. 
  • V : VFR - Der Flug wird nach Sichtflugregeln durchgeführt. Dies bedeutet auch, unter Sichtflugwetterbedingungen.
  • Y : IFR > VFR - Der Flug wird unter Instrumentenflugregeln gestartet und wechselt während des Flugs zu Sichtflugregeln.
  • Z : VFR > IFR - Der Flug startet nach Sichtflugregeln und wechselt während des Fluges zu Instrumentenflugregeln.

Bei einem "Y" oder "Z" Flugplan muss das Stichwort VFR oder IFR beim Übergang der Regeln eingetragen werden.

 

8. (cont'd) type of flight

  • S geplanter Flug (Kommerzieller Flug nach einem Zeitplan fliegend)
  • N nicht geplanter Flug (kann zeitweise auch ein kommerzieller Flug sein)
  • G Allgemeine Luftfahrt (nicht kommerzieller Flug)
  • M Militärische Flüge
  • X Andere Kategorien als die oben erwähnten (z.B. Rettungsflüge, etc.)

 

9. number

Anzahl Flugzeuge, welche unter dem gleichen Rufzeichen (z.B. als Formation) fliegen

 

9. (cont'd) type of aircraft

ICAO Bezeichnung des Flugzeugmodells (z.B. A319, C172, etc.)

 

9. (cont'd) wake turbulence cat.

Wirbelschleppenklasse des Flugzeugs basierend auf dem maximalen Abfluggewicht des Flugzeugs (MTOW).

  • L    MTOW bis 7000 KG (15,000 lb) 
  • M   MTOW 7,000 KG bis 136,000 KG (300,000 lb)
  • H   MTOW 136,000 KG (300,000 lb) oder mehr

 

10. equipment

Funk-, Navigations- und Anflugsausrüstung

Vor dem Schrägstrich füge einen der Buchstaben wie folgt ein:

  • N : falls keine Ausrüstung auf der Flugroute mitgeführt wird oder nicht betriebsbereit ist.
  • S : falls Standardausrüstung COM/NAV Ausrüstung mitgeführt wird und betriebsbereit ist.

füge weitere Buchstaben für weitere COM/NAV Ausrüstung an, welche mitgeführt wird und betriebsbereit ist:

  • A : LORAN A
  • C : LORAN C
  • D : DME
  • E : EGWPS
  • F : -
  • G : GPS /GNSS
  • H : HF RTF
  • I : INS (Inertial navigation)
  • J : Data link
  • K : MLS
  • L : -
  • M : Omega
  • O : -
  • P : Doppler
  • R : RNAV (RNP/RNPC)
  • T :TACAN
  • U : UHF RTF
  • V : -
  • W : RVSM
  • X : MNPS
  • Y : CMNPS
  • Z : falls andere Ausrüstung mitgeführt wird, spezifiziere dies im Feld "other information" gefolgt von COM/ oder NAV/ 

 

10. (cont'd) equipment

Trage ein welche Sekundärradar-Ausrüstung du mitführst:

  • N - Nil
  • A - Transponder - mode A - 4096 Code's
  • C - Transponder - mode A - 4096 Code's and Mode C
  • X - Transponder - mode S - ohne Druckhöhe und ohne Luftfahrzeug Identifikationsübertragung
  • P - Transponder - mode S - mit Druckhöhe aber ohne Luftfahrzeug Identifikationsübertragung
  • I - Transponder - mode S - ohne Druckhöhe aber mit Luftfahrzeug Identifikationsübertragung
  • S - Transponder - mode S - mit Druckhöhe und mit Luftfahrzeug Identifikationsübertragung

Zusätzlich kannst du die ADS-B / ADS-C Tauglichkeit deines Flugzeugs angeben.

13. departure aerodrome

ICAO 4-Zeichen Code des Startflughafens. Falls kein ICAO Code existiert, verwende ZZZZ, und fülle den Namen des Flughafens in Feld 18 mit dem Prefix DEP/ ein.

 

13. (cont'd) departure time

Erwartete OFF-BLOCk Zeit (Zeitpunkt des Zurückstossens oder Rollens) angegeben in UTC.

 

15. cruising speed

Trage die Geschwindigkeit deines Flugzeuges ein. 

  • N in Knoten (z.B. N0477, 477 Knoten)
  • M in Mach Nummer (z.B. M084, Mach 0.84)
  • K in Kilometer pro Stunde (z.B. K0350, 350 KM/H)

 

15. (cont'd) level

Flughöhe angegeben in Flugflächen oder höhe über Grund:

  • F Flugflächen (z.B. F090, Flugfläche 90)
  • A Höhe über Grund in hundert Fuss-Schritten (z.B. A025, 2500 Fuss)
  • S Standard Metrische Fläche in 10 Meter Schritten (z.B. S1130, 11300 Meter)
  • M Meter über Grund in 10 Meter Schritten (z.B. M0840, 8400 Meter über Grund )
  • VFR kann für unkontrollierte VFR Flüge verwendet werden

 

15. (cont'd) route

Flugroute inklusive wechsel der Flugregeln, höhen oder Geschwindigkeitsänderungen.

16. destination aerodrome

ICAO 4-Zeichen Code des Zielflughafens. Falls kein ICAO Code existiert, verwende ZZZZ, und fülle den Namen des Flughafens in Feld 18 mit dem Prefix DEST/ ein.

16. (cont'd) total EET

Erwartete Flugzeit in Stunden und Minuten (z.B. 0050, 50 Minuten, 0730, 7 Stunden 30 Minuten)

 

16. (cont'd) altn aerodrome

ICAO 4-Zeichen Code des alternativer Flughafens. Falls kein ICAO Code existiert, verwende ZZZZ, und fülle den Namen des Flughafens in Feld 18 mit dem Prefix ALTN/ ein

18. other information

Füge 0 ( zero ) ein, falls du keine Informationen angibst. Folgende zusätzliche Informationen wären möglich

 

  • ALTN/ Name des/der Ausweichflugplatzes/plätze für den Zielflugplatz, wenn in FELD 16 „ZZZZ“ eingetragen ist, bzw. für weitere Ausweichflugplätze, wenn mehr als 2 Ausweichflugplätze angegeben werden.
  • CODE/ Flugzeugadresse (ausgedrückt in der Form eines alphanumerischen Schlüssels von sechs Hexadezimalzeichen), wenn von der zuständigen ATS-Stelle verlangt. z.B. „CODE/F00001“ ist die niedrigste Flugzeugadresse enthalten in einem spezifischen Block, welcher von der ICAO verwaltet wird.
  • COM/ Wichtige Angaben, die sich auf die COM-Ausrüstung beziehen, wenn dies von der zuständigen ATS-Behörde verlangt wird. z.B. „COM/NO RTF RATING“ (bei „X“ im FELD 10).
  • DAT/ Wesentliche Angaben betreffend Datenkanaltauglichkeit. Einer oder mehrere der folgenden Buchstaben ist zu verwenden:
    - S für Satelliten-Kanal 227-12
    - H HF-Kanal
    - V VHF-Kanal
    - M SSR mode Satelliten-Kanal
  • DEP/ Name des Abflugplatzes, wenn in FELD 13 „ZZZZ“ eingetragen ist; oder die 4- buchstabige ICAO-Ortskennung des Abflugplatzes bzw., wenn dem Abflugplatz keine ICAO Ortskennung zugeordnet wurde, der Name des Abflugplatzes, wenn in FELD 13 „AFIL“ eingetragen ist.
  • DEST/ Name des Zielflugplatzes, wenn in FELD 16 „ZZZZ“ eingetragen is
  • DOF/ Abflugdatum in der Form „yymmdd"
  • EET/ Wesentliche Punkte oder FIR-Grenzen (ICAO-Ortskennungen) und kumulierte voraussichtliche Flugdauer zu diesen Punkten bzw. FIR-Grenzen, wenn dies auf Grund regionaler Luftfahrtabkommen erforderlich ist oder von der zuständigen ATS-Behörde verlangt wird.
  • MDCN/ Militärische Diplomatenfregabenummer; Für Militärische Flugzeuge
  • NAV/ Wichtige Angaben, die sich auf die Navigationsausrüstung beziehen, wenn dies von der zuständigen ATS-Behörde verlangt wird. z.B. „NAV/INS“
  • OPR/ Name des Luftfahrzeughalters, wenn dieser nicht aus der in FELD 7 eingetragenen Luftfahrzeugkennung hervorgeht.
  • PER/ Leistungsdaten des Luftfahrzeuges, wenn dies von der zuständigen ATS-Behörde verlangt wird.
  • RALT/ Name des/der Ausweichflugplatzes(-plätze) auf der Strecke.
  • REG/ Staatszugehörigkeits- und Eintragungszeichen, wenn dieses mit der in FELD 7 eingetragenen Luftfahrzeugkennung nicht übereinstimmt.
  • RFP/Q. Replacement Flight Plan - entsprechend den verlautbarten Vorschriften für Ersatzflugpläne (AIP AUSTRIA ENR 1.10-9); z.B. „RFP/Q1“
  • RIF/ Einzelheiten über die Flugstrecke zum geänderten Zielflugplatz, gefolgt von der Ortskennung dieses Flugplatzes. Für die geänderte Flugstrecke ist eine neue Freigabe im Fluge erforderlich. z.B. „RIF/DTA HEC KLAX“, „RIF/ESP G94 CLA APPH“, „RIF/LEMD“;
  • RMK/ Angaben in Klartext, die von der zuständigen ATS-Behörde verlangt oder als notwendig erachtet werden, sowie allgemeine Informationen gemäß ICAO.
  • RVR/ Pistensichtweite (Runway Visual Range) in Metern.
  • SEL/ SELCAL Kode (falls von der zuständigen ATS-Behörde verlangt).
  • TYP/ Luftfahrzeugtype/n, gegebenenfalls Anzahl der Luftfahrzeuge, wenn in FELD 9 „ZZZZ“ eingetragen ist.
  • STS/ Angaben über einen Grund für Sonderbehandlung.

 

19. endurance

Höchstflugdauer Es ist mit 4 Ziffern die Höchstflugdauer in Stunden und Minuten einzusetzen.

 

19. (cont'd) persons on board

Personen an Bord Es ist die Gesamtzahl der Personen an Bord (Passagiere und Besatzung) einzusetzen, wenn dies von der zuständigen ATS-Behörde verlangt wird. Wenn die Gesamtanzahl der Personen zum Zeitpunkt der Flugplaneinreichung nicht bekannt ist, ist TBN (To be notified - noch bekannt zu geben) einzusetzen.

 

19. (cont'd) pilot in command

Name des verantwortlichen Piloten.

 

19. (cont'd) aircraft colour and markings  (in IVAO ist dies die (MTL)

Einzutragen sind die Farbe des Luftfahrzeuges und besondere Markierungen